Kein Business as usual – aber irgendwie geht es doch!

In Zeiten in denen jeder in der eigenen Corona-Suppe kocht erleben auch wir als Vertrieb die unterschiedlichsten Ansätze verschiedener Lieferanten.

Die Kollegen von Audia Flight in Italien und Verity Audio in Kanada sind derzeit zwangsgeschlossen. Irgendwie habe ich das Gefühle zumindest die Chefs freuen sich darüber ganz in Ruhe an ein paar Kleinigkeiten entwickeln zu können.

Bei Cardas Audio in Bandon, Oregon hingegen hat man das Büropersonal ins Home-Office geschickt und die Fertigung arbeitet jetzt in zwei Schichten um mehr Abstand zwischen den Mitarbeitern zu haben. Chefin Angela Cardas kümmert sich um die Moral der Truppe und hat die Musik lauter gedreht. Und dann gibt es da noch das passende T-Shirt zur Krise!

Bei HIFIMAN in China war man zwischenzeitlich für fast zwei Monate geschlossen und nimmt die Produktion jetzt wieder auf, was gar nicht so einfach ist, wenn man Zulieferbetriebe über das ganze Land verteilt hat.

Am wenigsten ist vielleicht Quadraspire in England tangiert. Dort arbeitet man sowieso in großen Hallen mit viel Sicherheitsabstand und in Lackierkabinen. Da lässt man Handschuhe und Mundschutz einfach mal an.

Bei Sieveking Sound erleben wir gerade eine sehr ruhige Zeit. Kein Wunder – die meisten unserer Händler sind geschlossen. Dennoch arbeiten wir hart daran überhaupt Neuheiten heran zu bekommen. Hart u.a. deshalb, weil die Luftfrachtraten durch den Wegfall der Passagierflieger dramatisch gestiegen sind. – Wer jetzt die Chancen des Home-Office nutzen möchte und einmal z.B. ein Cardas-Kabel hören möchte, der soll doch bitte seinen Händler kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.