TW-Acustic Raven und Acryl?

Thomas Woschnick hat einmal verlauten lassen, er hätte nicht den Plan, einen Plattenspieler aus Acryl zu bauen. Genau genommen hält er das Material für den Plattenspielerbau weniger geeignet. Das heißt jedoch nicht, dass man daraus nicht eine schicke Grundlage schaffen könnte: Ein Kunde aus Berlin hat seine Wandnische für die HiFi-Anlage umgewidmet und darauf steht jetzt ein totschicker Raven AC2 mit 3-in-1-Rundmotor und mit dem Fußset des Black Night.

Ebenfalls mit dabei ist TW-Tonarm und ein Cardas-Tonarm-Kabel. Nicht auf dem Bild ist die optionale Akku-Steuerung.

Der sehr zufriedene Kunde erklärt, dass er früher nie daran geglaubt hätte, dass analoge Wiedergabe der digitalen stets überlegen wäre, doch jetzt kann er zumindest den Standpunkt gut nachvollziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.