Weltherrschaft durch Aufkaufen des Weltbestandes an Gold CD-Rs erreichen – Check!

OK. Wir geben es ja zu. Reißerische Titel sind in Zeiten des Internets wirklich wichtig geworden.

Wir hätten auch einfach schreiben können, dass wir den gesamten Bestand des einzigen verbliebenen Herstellers von Slow-Burn Gold-CD-Rs, der Firma MAM-A in Colorado, aufgekauft haben. Man hat das Werk in der vorletzten Woche geschlossen und die Produktion dieses Luxus-Produktes eingestellt.

Weltrestbestand goldbeschichtete Audio CD-R!

Wir halten damit noch eine kleine Weile durch, doch wer zukünftig auf die besten CD-Rohlinge zugreifen möchte, der sollte bitte nicht all zu lange warten.

Brummtrolle gesucht!

Sehr geehrter Herr Sieveking,

als langjähriger Verwender Ihrer Schallplatten, etc. habe ich mir letzthin nach vielen Ihrer Schallplatten dieses wirklich wunderschöne Buch geleistet. Inzwischen sind meine beiden Enkel ( 3+5 ) bei jedem Besuch bei uns begeisterte Benutzer diese Buches, es wird immer wieder gerne angesehen. Auch eine solche Falle für Brummtrolle wurde schon mal aus Legoteilen gebaut, Gottseidank wurde dazu nicht einer meiner teuren Abtaster als Lockmittel verwendet, sie haben es erst einmal mit Käse probiert. Nur es kamen keine Brummtrolle.

Jetzt kommt meine wichtige Frage an Sie, woher bekomme ich so ein Glas voller Brummtrolle! Haben Sie vielleicht sowas im Angebot!

Diese freundlichen Zeilen schickte uns kürzlich ein Kunde, der Emma und Andreas Svalanders Kinderbuch erstanden hat. Mit den Brummtrollen können wir leider auch nicht weiterhelfen, aber über die offensichtliche Begeisterung seiner Enkel haben auch wir uns sehr gefreut!

Norddeutsche Hifi-Tage 2020 – Check!

In diesem Jahr gab es die Norddeutschen Hifi-Tage bei eher milden Temperaturen im Holiday Inn an den Hamburger Elbbrücken. Ein letztes Mal vor dem Umzug der Messe nach Hamburg-Harburg durften wir uns mit Flatterechos, mitschwingenden Türrahmen und dröhnenden Wandschränken beschäftigen. Inzwischen können wir das schon ganz gut.

Zu hören war der große TW Acustic Raven Black Night mit passendem 10.5-Tonarm und einem Dynavector-System. Darauf folgten der Audia Flight Phono (im jetzt 12. Baujahr!), die Vorstufe FLS 1 und die bärenstarke Endstufe FLS 4. Die Verkabelung stammte natürlich von Cardas und die Nautilus-Netzleiste machte eine wirklich gute Figur. Als Lautsprecher verwendeten wir die Parsifal Anniversary von Verity Audio in weißem Klavierlack.

Klanglich war die Kombination so natürlich und harmonisch, dass zahlreiche Besucher genau dies kommentierten. „Hier kann man schön Musik hören“, ist wohl eines der gängigsten Komplimente gewesen.